4.3.1  Connector zu Marklogic in Oxygen

Marklogic bietet zwar auf Port 8000 per Default ein Query Console im Browser, mit der man bestimmte Sachen ausprobieren kann. Komfortabler arbeitet man aber mit einem Oxygen-Connector. Hier öffnet man den Data Source Explorer und konfiguriert eine neue Datenquelle:
oXygen Datasource Explorer View öffnen
Dazu muss man den Marklogic Treiber installieren ↗↗ und diesen im folgenden Screen verfügbar machen.
Neue Datenquelle in oXygen konfigurieren
VORSICHT!
Das Jar sollte an einem soliden Ort abgespeichert werden, da hier nur ein Verweis auf diesen Ort gesetzt wird.
Neue oXygen Treiberdatei auswählen
Natürlich ist auf der Serverseite auch eine Einstellung notwendig. Man wechselt als Admin in den Bereich App Servers und fügt einen neuen WebDAV Server hinzu. Ggf. muss man bei der Auswahl der Datenbank diese noch auf "automatische Directory Erzeugung" umstellen.
Wechseln in die MarkLogic Appserver Verwaltung
WebDav in MarkLogic konfigurieren
Hat man den WebDAV Server erzeugt und diesem eine bestehende oder neu angelegte Datenbank zugewiesen, dann kann man diese DB im Konfigurationsdialog der neuen WebDav Connection auswählen.
Schliesslich hat man im Data Source Explorer in oXygen die neue Verbindung verfügbar und kann gefühlt wie im Dateisystem mit den Files auf dem Server arbeiten.
Konfigurieren der WebDAV Connection Einstellungen in oXygen
oXygen Data Source Explorer zeigt die WebDAV Verzeichnisse auf dem Marklogic Server
Previous Page Next Page
Version: 92
Dec 26 2020